FlächensucheFlächensuche

Sie befinden sich hier:

  1. Rettungsdienst
  2. Rettungsdienst
  3. Ausbildung
  4. Flächensuche

Rettungshundestaffel - Flächensuche

Bei der Flächensuche wird ein Suchgebiet wie Beispielsweise ein Waldstück von Hund und Hundeführer systematisch abgesucht. Der Rettungshund läuft dabei unangeleint im Gelände. Dadurch kann der Hund eine größere Fläche absuchen. Oft findet dies bei Dunkelheit oder auch recht unwegsamen Gelände anwendung, da die Hunde Nachts besser sehen als der Mensch und auch in schweren Gegenden gut vorran kommen. Die Nase des Hundes ist jedoch bei der Suche das wesentlichen Werkzeug. Sie wittern eine Person bereits in großer Entfernung. Wird eine Person gefunden, so wird diese durch Bellen oder Rückverweis angezeigt.