Suchdienst_Trace_the_face__20190829_drk_pk_13.JPG © H. Schacht / DRK e. V.
"Trace-the-face""Trace-the-face"

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Beratungsstellen
  3. DRK-Suchdienst
  4. "Trace-the-face"

Trace the Face

Ansprechpartnerin

 

Heike Hohm-Fiehler
Dipl. Sozialpädagogin

Tel.: 06691 / 94 63 17
heike.hohm-fiehlerdrk-schwalm-eder.de

DRK Kreisverband
Schwalm-Eder e. V.

Sozialarbeit

Robert-Koch-Straße 20
34613 Schwalmstadt

Wenn Sie Angehörige auf den Migrationsrouten nach Europa verloren haben, kann Ihnen das Suchinstrument Trace the Face, eine Online-Fotogalerie von Suchenden, helfen.

Wenn Sie oder Ihre Angehörigen nach Europa migriert sind und den Kontakt verloren haben, können Sie einander auf Trace the Face direkt suchen; egal, wo auf der Welt Sie sich befinden: sei es in Afghanistan, Somalia, Äthiopien, Syrien, aber auch in Frankreich, Großbritannien, Schweden oder Deutschland.

Die einzigen online öffentlich einsehbaren Informationen sind die Fotos der Personen und ihre familiäre Verbindung zur jeweils vermissten Person. Wenn Sie jemanden auf einem der Bilder erkennen, können Sie unserer Suchdienst-Beratungsstelle kontaktieren.

Sie können Ihre Angehörigen die Möglichkeit geben, Sie zu finden

Wenn Sie das Bild des von Ihnen gesuchten Familienmitglieds hier nicht gefunden haben, wenden Sie sich bitte an die nächstgelegene Beratungsstelle des DRK-Suchdienstes. Ein Team, das sich der Suche nach vermissten Personen widmet, wird Ihre Anfrage sorgfältig bearbeiten. Der DRK-Suchdienst ist mit anderen Rotkreuz- und Rothalbmond-Teams auf der ganzen Welt verbunden, die auch helfen können. Die Suchdienst-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sammeln alle Informationen und Daten, die für die Suche nach Ihrem vermissten Familienmitglied nützlich sind. Ihr Foto kann auch auf Trace the Face veröffentlicht werden, wenn Sie das möchten.

Eine Webseite in sieben Sprachen

Tracetheface.org  ist derzeit in sieben Sprachen verfügbar: Arabisch, Dari, Englisch, Französisch, Paschtu, Somali und Spanisch. Weitere Sprachen werden folgen.