Betreutes Wohnen im Schlösschen MaximilianBetreutes Wohnen im Schlösschen Maximilian

Tradition – mitten im Leben.

Das 1723 erbaute, nach dem dritten Sohn des Landgrafen Karl von Hessen-Kassel benannte Schlösschen steht als Bauwerk für aristokratische Traditionen, zugleich aber steht es heute mehr denn je „mitten im Leben“. Anders als der für seinen eher verschwenderischen Lebensstil bekannte erste Bewohner, Prinz Maximilian, haben die heutigen Nutzer des Gebäudes hier gleich mehrere Funktionen unter einem Dach vereint, die dem Gemeinwesen in besonderer Weise verpflichtet sind. Die im Jahre 2008 mit dem „Förderpreis für ehren- oder nebenamtlich geführte hessische Büchereien“ prämierte Gemeindebücherei, das Generationen verbindende Begegnungszentrum mit vielfältigen Kultur- und Informationsveranstaltungen - und nicht zuletzt die sechs stilvollen Appartements des Betreuten Wohnens - vereinen Kultur und Lebensqualität in dem 2006 komplett restaurierten Palais mit zukunftsweisender Konsequenz.Vom Erfolg des Schlosses profitieren auch die Bewohnerinnen und Bewohner des DRK-Seniorenzentrums Kellerwald, dessen Garten- und Grünflächen direkt an das Schlossgrundstück grenzen.